Wer paddeln will, muss trotzdem losfahren.SAMSUNG CSC

Seit mindestens einer Dekade treffen wir uns nun am ersten Wochenende des Jahres nach Neujahr im Harz um das beginnende Paddeljahr zu begrüßen. Dieses Treffen ist gewissermaßen das zentrale Organ der Hanseatisch-Preußischen Achse des Kanusports. Zu beginn lockte die Oker auch im Winter immer  mit verlässlichen Wasserabgabezeiten. Dann, es muss 2011 gewesen sein, der erschreckende Moment: kaum rinnjerutscht* ins kühle Nass (Anm. d. Red.: eiskalte, weil Winter), schließt sich die Stauklappe unterhalb des Kraftwerksauslasses.

Das Aus für den ersten Paddelversuch des Jahres? – Ratlosigkeit.

Damals wurden wir errettet. Lokale Helden wiesen uns den Weg zu alternativen Routen. Wir hatten Glück. Die Wasserstände im Harz waren gut. Überall, die Oker mal ausgenommen, war Wasser. Es gab Schnee, Eis und Regen. Verrückte Mischung, aber wer den Harz kennt weiß: Das geht. Alle Paddelgötter waren auf unsere Seite, nur der Kraftwerksmeister nicht. Es folgten Jahre auf Abwegen. Immer im Harz, immer im Januar, immer gepaddelt. Nur die Oker blieb trocken.

Nun, im Jahr 2014 sah es anders aus: kein Schnee, der schmelzen konnte, kaum Niederschlag, Eis, – pah, kein einziger Zapfen.

Die Erfahrungen aus 2013, im Hinblick auf die Oker, ließen auch nicht viel zu hoffen übrig. Wasserabgabezeiten wurden nicht eingehalten und wenn doch so lief es oft nur kurz. Aber, drauf gesch… . Ähm, nein besser: die äußereren Umstände außer Acht lassend, fuhren wir natürlich trotzdem in den Harz. Und wir wurden belohnt. Erstmals seit vier Jahren durften wir zum alljährlichen AnOkern wieder auf die Oker. Jeay!

Eine kurze Bilanz:

Vierzehn Paddler aus drei Städten hatten Ihren Spaß an der Oker. Die Wasserabgabe auf der Oker war zuverlässig. Startzeit und Länge entsprächen genau den Ablasszeiten, wie auf http://www.harzwasserwerke.de/kanu.html veröffentlicht.Es gab drei Schwimmer und keine schweren Verletzungen. Die Sauna im Harzcamp Göttingerode wurde nicht nennenswert beschädigt. Und auch die Wohnwagen überstanden unseren Ansturm. Im Rahmen des AnOkern 2014 wurden keine Tiere missbräuchlich behandelt, verletzt oder getötet.

Also, was steht am 9./10. und 11. Januar 2015 an?

AnOkern 2015* – Ob mit oder ohne Oker bleibt abzuwarten.

Euer Arne

*Das AnOkern ist keine öffentliche Veranstaltung. Jeder Mitpaddler handelt eigenverantwortlich.