The same procedure as last year, Miss Sophie? The same procedure as every year, James!

IMG-20150525-WA0011Meine vierte Pfingstfahrt mit dem LKV-Bremen. Bisher musste ich nur eine Fahrt auslassen und dies mit dem triftigen Grund Raft-Guide zu werden. Nun bin ich nicht mehr der Jugendwart von Bremen und hatte auch weniger bis nichts mit der Organisation zu tun. Das tut gut. Anmelden, hinfahren und teilnehmen. Keine Organisation des Zeltplatzes, keine Verteilung der Boote auf die Jugendlichen, keine Erstellung des Essenplans, keine Rennerei wegen der Anmeldung. Ein weiterer Bonus war, dass es dieses Jahr nicht an die Ostsee ging, nicht dass die Ostsee ein schlechtes Ziel ist – ganz im Gegenteil – aber zu Pfingsten über Hamburg fahren ist doch meist… nun ja… anstrengend.

Die Anfahrt nach Friesland, Niederlande gestaltete sich gleich wesentlich entspannter. Bonuspunkt war, dass ich nicht selbst fahren musste. Abzüge gibt es dafür, dass es in den Tankstellen in den Niederlanden kein kühles Bier zu kaufen gibt.

IMG-20150525-WA0018Zum Paddeln ist diese Region jedoch grandios. Was im Ruhrgebiet die Autobahnen sind, dass ist in Friesland der Kanal. Der Schiffsverkehr ist krass. An Kreuzungen von Wasserstraßen wünscht man sich als große Paddlergruppe durchaus eine Ampel, vor allem, wenn nicht alle in der Lage sind einen schnellen Sprint hinzulegen. In den Ortschaften kommt man mitten ins Zentrum und das direkt per Boot. So ist es auch kein Wunder, dass direkt unsere erste Tour direkt eine „Eisfahrt“ wird. Ins Boot, in den nächsten Ort fahren, Eis essen, zurück fahren.

20150523-_SAM0130Krasser wurde es nur auf dem Weg nach Sneek. Ich fuhr bei der schnelleren Gruppe mit. Zuerst genossen wir die Fahrt über das Sneekermeer. Es hat keine Ostsee-Qualität, jedoch sorgten Wind und vorbei knatternde Mototböötler für den ein oder anderen Spaß in Wellenform. Wir haben einen Schlenker durch einen Vorort genommen, damit wir in etwa zeitgleich in Sneek ankommen. Dieser war mehr als lohnenswert, denn so kamen wir an einem Ort vorbei der fast ausschließlich an einem Kanal liegt. Jedes Grundstück ist nicht nur über eine Straße angebunden, sondern verfügt über einen eigenen Anleger. So sollte man wohnen und leben.

IMG-20150525-WA0007

IMG-20150525-WA0008Die Kehrseite der Kanalanbindung lernt man dann kennen, wenn man versucht aus einem Vorort Sneeks in die Innenstadt zu kommen. Zu Fuß stolpert man immer wieder über die Wasserwege und rennt dadurch zwangsweise in Sackgassen. Auf dem Rückweg aus der Innenstadt wurde dies auch direkt einer kleinen Truppe der Jugend zum Verhängnis, sie haben sich in dem Gewirr verlatscht und kamen fast eine Stunde zu spät zum Treffpunkt. Zum Glück ging es uns Üs ähnlich, jedoch haben wir uns nur um 35 Minuten verirrt…

IMG-20150525-WA0010Ich freue mich jetzt schon auf die Pfingstfahrt 2016, dann werde ich soweit auch wieder in Bremen weilen.

20150523-_SAM0132